fbpx
»
Was Du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.
Lucius Aenneus Seneca, genannt Seneca der Jüngere

Dr. Dorothea Hofer

Dr. rer. nat., Dipl.-Phys. (Univ.),
Patentanwältin, European Patent Attorney,
European Trademark & Design Attorney
Eingetragene Vertreterin vor dem Einheitlichen Patentgericht (EPG)

+49 89 69 39 21-0hofer@pruefer.eu

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Dr. Dorothea Hofer ist seit 1993 bei Prüfer & Partner und dort seit 1998 als geschäftsführender Partner tätig. Sie promovierte in Physik an der LMU München.
Nach ihrem Studium der Physik an der LMU München war sie außerdem bei der Firma Siemens im Bereich Halbleiterphysik tätig.

SPRACHEN:
Deutsch, Englisch, Französisch

Fachliche Tätigkeitsbereiche

TÄTIGKEITEN:

  • Durchführung von streitigen Verfahren:
    • Patent- und Gebrauchsmusterverletzungsverfahren (vor den Landgerichten München, Düsseldorf, Mannheim und Hamburg und vor den zuständigen Oberlandesgerichten)
    • Einspruchsverfahren vor dem Europäischen Patentamt und vor dem Deutschen Patent- und Markenamt) sowie Nichtigkeitsverfahren vor dem Bundespatentgericht und dem Bundesgerichtshof
  • Zusammenarbeit mit ausländischen Kollegen in Patentverletzungsverfahren Ausland, wie Italien, Frankreich, Japan und den USA
  • Ausarbeitung von Patentanmeldungen, auch im Hinblick auf die Erfordernisse des USPTO
  • Tätigkeiten im Patenterteilungsverfahren
  • Beratung in Bezug auf Arbeitnehmererfindungsfragen
  • Ausarbeitung von Lizenzverträgen
  • Beratung in Bezug auf Forschungs-und Kooperationsverträge
  • Beratung in Bezug auf Marken und Designs

SPEZIALGEBIETE:

  • Physik
  • Medizintechnik
  • 2D und 3D Druck
  • Halbleiter

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

D. Hofer et al., „Direct and multiple excitations in 96Zr from inelastic scattering experiments“, Nucl. Phys. A 551 (1993), 173-209

Hofer, D., Stocker, W., „A Dirac particle in a scalar potential depending on one spatial coordinate“, (1989), Phys. Lett. A, 138, 463-464

Mitgliedschaften

epi – European Patent Institute
AIPPI – Internationale Vereinigung für den Schutz des geistigen Eigentums
Patentanwaltskammer
VPP – Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes
GRUR – Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht

»
Als Optimist gibt es für mich keine Probleme, sondern Aufgaben, die es zu lösen gilt. Und das Knobeln an der besten Lösung ist für mich, als wäre ich ein Forscher, der ein Geheimnis lüftet.

Jürgen Feldmeier

Dipl.-Ing. (Univ.) Maschinenbau, Master of Laws
Patentanwalt, European Patent Attorney,
European Trademark & Design Attorney
Eingetragener Vertreter vor dem Einheitlichen Patentgericht (EPG)

+49 89 69 39 21-0feldmeier@pruefer.eu

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Jürgen Feldmeier ist seit 1992 Patentanwalt und seit 2001 geschäftsführender Partner bei Prüfer & Partner.
Vor seiner Ausbildung zum Patentanwalt sammelte er praktische Erfahrungen bei der BMW Technik GmbH, der Fa. Hurth sowie der Fa. Convotherm.
Er studierte Maschinenwesen mit dem Schwerpunkt Konstruktion und Entwicklung an der TU München. Zudem erwarb er den Master of Laws (LL.M. Europäischer gewerblicher Rechtsschutz).

SPRACHEN:
Deutsch (Muttersprache), Englisch (verhandlungssicher), Französisch (Grundkenntnisse)

Fachliche Tätigkeitsbereiche

TÄTIGKEITEN:

  • Anmeldeverfahren für Patente, Marken, Designs
  • Streitverfahren in Patent- Marken-, und Designangelegenheiten
  • Durchführung von Prüfungsverfahren vor dem DPMA, EPA, BPatG, EUIPO
  • Mitwirkung in mehr als 100 Patentstreitverfahren (Verletzungsverfahren, Nichtigkeits- und Einspruchsverfahren) vor den Landgerichten München, Düsseldorf, Mannheim und Hamburg, sowie dem OLG Karlsruhe, dem OLG Düsseldorf und dem Bundesgerichtshof

SPEZIALGEBIETE:
Technische Spezialkenntnisse und Erfahrung auf den Gebieten der:

  • Automobil-Technik,
  • Werkzeugmaschinen und -komponenten
  • Feinwerktechnik, mechanische Komponenten aller Art
  • Medizintechnik
  • Sportgeräte
  • mechatronische Komponenten, Steuer- und Regelungstechnik
  • Prozess- und Verfahrenstechnik, insbesondere in der Lebensmittelindustrie

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

“Der Schutz und die Berücksichtigung (gewerblichen) geistigen Eigentums im Europäischen Gemeinschaftsrecht“

Mitgliedschaften

epi – European Patent Institute
Patentanwaltskammer
AIPPI – Internationale Vereinigung für den Schutz des geistigen Eigentums
FICPI – Internationale Föderation von Patentanwälten
INTA – International Trademark Association
EPLIT – European Patent Litigators Association

»
Ideen gedeihen besser unter professionellem Schutz.

Dr. Andreas Oser

Dr. rer. nat., Dipl.-Chem., Master of Laws
Patentanwalt, European Patent Attorney,
European Trademark and Design Attorney
Eingetragener Vertreter vor dem Einheitlichen Patentgericht (EPG)

+49 89 69 39 21-0oser@pruefer.eu

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Andreas Oser arbeitet seit 1991 auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes, ist seit 1995 zugelassener Patentanwalt vor dem Deutschen Patent- und Markenamt sowie vor dem Europäischen Patentamt und ist seit 2002 geschäftsführender Partner bei Prüfer & Partner.
Zudem erwarb er den Master of Laws (LL.M., Internationaler gewerblicher Rechtsschutz) (Universität Hagen).
Vor seiner Tätigkeit auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes studierte er Chemie an der Universität Freiburg i.Brsg., anschließend Promotion und Post-Doc-Tätigkeit am Max-Planck-Institut für Biochemie in München

SPRACHEN:
Deutsch, Englisch, Französisch

Fachliche Tätigkeitsbereiche

  • TÄTIGKEITEN:
    Patentanmeldeverfahren (Ausarbeitung, Prüfungsverfahren)
  • zahlreiche Einspruchs- und Beschwerdeverfahren beim Europäischen Patentamt
  • Patentstreitsachen:
    • Patentverletzungsverfahren vor deutschen Gerichten
    • Nichtigkeitsverfahren bis hin zur höchsten Instanz, dem Bundesgerichtshof, sowie koordinierte und komplexe EU-weite Streitverfahren
  • Verletzungs- und Rechtsbeständigkeitsgutachten, Freedom-to-Operate (FTO)-Analysen, Due Diligence

Andreas Oser war und ist laufend mit zahlreichen Streitfällen betraut, unter anderem auf dem Gebiet medizinischer Vorrichtungen und wichtiger Arzneimittel.

SPEZIALGEBIETE:

Chemie, Pharma, Life Science und Biotechnologie, insbesondere:

  • Arzneimittel (Wirkstoffe, Formulierungen), Biopharmazeutika
  • biologische Materialien, DNA-bezogene Erfindungen und Impfstoffe
  • therapeutische und diagnostische Verfahren
  • medizinische Produkte und Vorrichtungen und gezielte Wirkstofffreigabe
  • Polymere, Fasermaterialien, Composites
  • Halbleiter, LEDs und OLEDs und andere optische Materialien sowie optoelektronische Vorrichtungen
  • Batterien und deren Komponenten

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

Oser A. und Sonnenhauser S., JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2022/2023, 773-774: „Plausibilität – ein ungelöstes Problem bei der Patenterteilung“

Schmidt T. und Oser A., GRUR Int 2019, 737: „New medical uses of known medical devices – A new perspective on purpose-limited product protection for medical devices in Europe“

Oser A., GRUR Int 1998, 648 (=IIC 30, 1-18, 1999): „Patenting (Partial-)Gene Sequences”

Oser A., PATENTS & LICENSING 1998, 30: “EU Directive on Legal Protection of Biotech Inventions”

Oser A. und Bavec S., AIPPI Japan 2004 (Vol. 49 No. 7), 503: “Biotech Inventions in Europe”

Oser A., GRUR Int 2006, 539 (=IIC 37, 520-550, 2006): “European Patent Litigation Agreement – Admissibility and Future of a Patent Dispute Regulation in Europe“

Thieme R., Lay H., Oser A., Lehmann J., Wrissenberg S. und Boos W., Eur. J.Biochem. 160, 83-91 (1986)

Oser A., Roth W.K. und Valet G., Nucl. Acids Res. 16, 1181-1196 (1988)

Oser A. und Valet G., Nucl. Acids Res. 16, 8178 (1988)

Rothe G., Oser A. und Valet G., Naturwissenschaften 75, 354-355 (1988)

Oser A., Collasius M. und Valet G., Anal. Biochem. 191(2), 295-301 (1990)

Oser A. und Valet G., Angewandte Chemie International Edition 29(10), 1167-1169 (1990)

Rothe G., Banati R., Oser A., Assfalg-Machleidt I., Mangel W.F., Machleidt W., Kreutzberg G.W. und Valet G., Journal Immunol. Methods. 138(1), 133-135 (1991)

Oser A. und Valet G., Patentanmeldungen WO8907606A, DE3804243A

Mitgliedschaften

Patentanwaltskammer
epi – European Patent Institute
Mitglied des Biotech Committee des epi
AIPPI – Internationale Vereinigung für den Schutz des geistigen Eigentums
FICPI – Internationale Föderation von Patentanwälten
LES – Licensing Executives Society
GDCh – Gesellschaft Deutscher Chemiker

»
Jeder Erfolg kommt von Vertrauen.

Dr. Susanne Sonnenhauser

Dr. rer. nat., Dipl.-Biol., Patentanwältin
European Patent Attorney, European Trademark & Design Attorney
Eingetragene Vertreterin vor dem Einheitlichen Patentgericht (EPG)

+49 89 69 39 21-0sonnenhauser@pruefer.eu

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Frau Sonnenhauser arbeitet seit 2005 auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtschutzes, und ist als deutsche Patentanwältin und European Patent Attorney zugelassen. Seit 2008 ist sie bei Prüfer & Partner tätig.

Susanne Sonnenhauser studierte Biologie an der Technischen Universität München mit den Schwerpunkten Genetik, Mikrobiologie und Immunologie und schloss ihr Studium 2001 mit einer Diplomarbeit auf dem Gebiet der Analyse der Signaltransduktion in Zellen ab. Anschließend fertigte sie ihre Doktorarbeit im Bereich der Regulation der Immunantwort an.

SPRACHEN:
Deutsch, Englisch, Französisch

Fachliche Tätigkeitsbereiche

TÄTIGKEITEN:

  • Patentanmeldeverfahren (Ausarbeitung, Prüfungsverfahren)
  • Einspruchs- und Beschwerdeverfahren
  • Verletzungs- und Rechtsbeständigkeitsgutachen, Freedom-to-Operate (FTO)-Analysen, Due Diligence
  • Beratung in Bezug auf Marken (Markenanmeldung, Ausarbeiten einer Markenstrategie, Aufbau eines Markenportfolios)

SPEZIALGEBIETE:
Pharma, Life Science und Biotechnologie, insbesondere:

  • Arzneimittel (Wirkstoffe, Formulierungen), Biopharmazeutika
  • Virologie und Gentechnik
  • biologische Materialien, DNA-bezogene Erfindungen und Impfstoffe
  • therapeutische und diagnostische Verfahren
  • medizinische Produkte und Vorrichtungen, gezielte Wirkstofffreigabe
  • Medizintechnik (z.B. Ballonkatheter)

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

Oser A. und Sonnenhauser S., JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2022/2023, 773-774: „Plausibilität – ein ungelöstes Problem bei der Patenterteilung“

Mitgliedschaften

Patentanwaltskammer
epi – European Patent Institute
FICPI – Internationale Föderation von Patentanwälten

»
Komplexe Aufgaben gleichen einem Slalom. Das Ziel dabei ist die Ideallinie.

Marion Ziliox

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Marion Ziliox ist seit 2011 Rechtsanwältin bei Prüfer & Partner. Zuvor übte sie den Beruf bei Bardehle Pagenberg in München und in einer mittelständischen Patentanwaltskanzlei aus. Ihr Studium der Rechtswissenschaften absolvierte sie in Freiburg i. Brsg.

SPRACHEN:
Deutsch, Französisch (zweite Muttersprache), Englisch, Spanisch, gutes Verständnis des Italienischen

Fachliche Tätigkeitsbereiche

TÄTIGKEITEN:

  • Beratung und Prozessführung in Verletzungsverfahren auf unterschiedlichen technischen Gebieten
  • Beratung und Gestaltung in IP-relevanten Vertragssachen und im Urheberrecht, insbesondere Forschungs- und Entwicklungsverträge, Lizenzverträge, Kaufverträge
  • Branchenbezogene Erfahrung: Maschinenbau, Automotive, Medizintechnik, Bau, Schienenfahrzeuge, Abwassertechnik, Messtechnik, Chemie, Pharma, Unterhaltungselektronik, Software, Sportartikel, Mode, Möbel, Luxusartikel, Wein

SPEZIALGEBIETE:

  • Patent- und Markenrecht
  • IP-Verträge
  • Regelmäßig IP-relevantes Kartell- und Wettbewerbsrecht
  • Urheber-, Design- sowie Arbeitnehmererfinderrecht

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

Keine Publikationen

Mitgliedschaften

Keine Mitgliedschaften

»
Neugier und Aufmerksamkeit sind die Grundlage allen Wissens und jeder Entwicklung.

Markus Adamczyk

Dipl.-Inf.,
Patentanwalt, European Patent Attorney,
European Trademark and Design Attorney
Rechtsanwalt/Attorney at Law
Eingetragener Vertreter vor dem Einheitlichen Patentgericht (EPG)

+49 89 69 39 21-0adamczyk@pruefer.eu

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Markus Adamczyk ist seit 2009 Partner bei Prüfer & Partner und dort als Rechts- und Patentanwalt tätig.
Zuvor arbeitete er bei Mannesmann Pilotentwicklung/Vodafone Group R&D.
Nachdem er an der LMU München Rechtswissenschaften studiert hatte, war er während seines Rechtsreferendariats am Bayerischen OLG. Zudem absolvierte er ein Informatikstudium mit Nebenfach Maschinenbau.

SPRACHEN:
Deutsch (Muttersprache), Englisch, Französisch (Grundkenntnisse)

Fachliche Tätigkeitsbereiche

TÄTIGKEITEN:

  • Patentverletzungsverfahren vor LG Mannheim, OLG Karlsruhe, LG/OLG Düsseldorf LG München I, OLG München
  • Nichtigkeitsverfahren und Löschungsverfahren vor DPMA, BPatG und BGH
  • Anmelde-, Einspruchs-, und Beschwerdeverfahren vor DPMA und EPA
  • Verletzungsgutachten

SPEZIALGEBIETE:

  • Computerimplementierte Erfindungen (Software-Entwicklung, Datenbanken, Datennetztechnik, Kryptographie und Sicherheitssysteme, Audio- und Videocodierung, Suchmaschinen, Benutzungsschnittstellen)
  • Kraftfahrzeugtechnik (KFZ-Klimageräte/Kompressoren, Abgasführung, Motor- und Systemsteuerung, Bremsanlagen, Airbags, Fahrwerke, Sensorik)
  • Mess- und Prozesstechnik (Wägeanlagen, Schüttguttransport, Verpackung)
  • Mechatronik, Feinwerktechnik (Printsysteme)
  • Maschinenbau (Werkzeugmaschinensteuerung, Manipulatormanagement, Kabel-/Schlauchführung)

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

Keine Publikationen

Mitgliedschaften

epi – European Patent Institute
Patentanwaltskammer

»
Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Konfuzius

Christoph Jaeckel

Rechtsanwalt
(Kooperationspartner)

+49 89 69 39 21-0jaeckel@pruefer.eu

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Christoph Jaeckel ist seit März 2021 freiberuflich als Rechtsanwalt tätig und steht Prüfer & Partner insbesondere für den gewerblichen Rechtsschutz mit Bezug zu China als Kooperationspartner zur Seite. Zuvor arbeitete er als Rechtsanwalt in einer markenrechtlich spezialisierten Kanzlei in Berlin und anschließend rund sechs Jahre im Marken- und Patentrecht in Shanghai, China.
Er studierte Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und absolvierte sein Referendariat am Kammergericht Berlin.

SPRACHEN:
Deutsch, Englisch, Chinesisch

Fachliche Tätigkeitsbereiche

TÄTIGKEITEN:

  • Anmeldung und Durchsetzung von Marken
  • Beratung zur IP-Strategie (Anmeldung und Durchsetzung) in China
  • Betreuung von IP-Rechtsdurchsetzungsverfahren für deutsche Unternehmen in China
  • Beratung chinesischer Unternehmen im gewerblichen Rechtsschutz beim Markteintritt und bei der Rechtsdurchsetzung in Deutschland.

SPEZIALGEBIETE:

  • Markenrecht
  • Patentrecht

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

„Modeschutz – Gewerbliche Schutzrechte für Modeneuheiten und Modeunternehmen“ Christoph Jaeckel, Vortrag 13. Oktober 2010, Modestammtisch Strich&Faden, Hamburg

„Strategie-Frage, Schutz des Designs vor Nachahmungen“, Christoph Jaeckel, China Contact 2009, 43-44,

„Rechtsschutz gegen unberechtigte Schutzrechtsverwarnungen“, Christoph Jaeckel (Co-Autor), MarkenR 2008, S. 365-378,

„Die bösgläubige Markenanmeldung“, Christoph Jaeckel (Co-Autor), MarkenR 2008, S. 296-309.

„Schutz geistigen Eigentums, geheim halten oder aktiv patentieren?“ Christoph Jaeckel, ChinaContact 09/10 2019 S.22-23

„Schneller Schutz mit Gebrauchsmustern“ Christoph Jaeckel Chinacontact 11/12 2019 S. 44-46

Mitgliedschaften

DAV – Deutscher Anwaltverein e.V.
DCJV – Deutsch-Chinesische Juristenvereinigung e.V.
ECTA – European Communities Trade Mark Association
GRUR – Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.
Rechtsanwaltskammer München

»
Jeder Fall ist anders, jede Idee ist es wert, individuell behandelt zu werden.

Dr. Peter Klein

Dr. rer. nat., Dipl.-Phys.
Patentanwalt, European Patent Attorney,
European Trademark & Design Attorney
Eingetragener Vertreter vor dem Einheitlichen Patentgericht (EPG)

+49 89 69 39 21-0klein@pruefer.eu

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Dr. Peter Klein ist seit Beendigung seiner Ausbildung im Jahre 2004 als Patentanwalt bei Prüfer & Partner tätig.
Zuvor arbeitete er als Projektkoordinator an der Universität Dortmund im Rahmen des Verbundes Mikrosensorik NRW.
Seine Promotion in Physik erhielt er an der LMU München. Am Max-Planck-Institut für Physik und extraterrestrische Physik war Dr. Peter Klein Mitarbeiter am Halbleiterlabor. Vorher arbeitete er bei der Firma Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG als Systemprogrammierer.
Sein Studium der Physik und Informatik absolvierte er an der LMU München.

SPRACHEN:
Deutsch (Muttersprache), Englisch, Französisch

Fachliche Tätigkeitsbereiche

TÄTIGKEITEN:

  • Langjährige Erfahrung bei der Beratung von Mandanten zum Schutz von technischen Innovationen
  • Anmeldungsentwurf
  • Erteilungs-, Einspruchs- und Beschwerdeverfahren vor dem DPMA, BPatG und EPA
  • Gutachten zu Rechtsbeständigkeit und Verletzung

SPEZIALGEBIETE:

  • Halbleiterbauelemente (Design, Simulation, Fertigungstechnologie, etc.)
  • Additive Manufacturing
  • Medizintechnik (insbesondere ophthalmologische Geräte und Orthopädietechnik)
  • Sensorik
  • computerimplementierte Erfindungen

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

„Design and Performance of Semiconductor Detectors with Integrated Amplification and Charge Storage Capability“, Nucl. Instr. and Meth. A305 (1991) 517…

„Study of a DEPJFET pixel matrix with continuous clear mechanism“, Nucl. Instr. and Meth. A392 (1997) 254…

„First Measurements on a DEPFET Active Pixel Matrix for X-Ray Imaging Spectroscopy“, Proc. SPIE Vol. 4013 (2000), p. 605-611

u.a.

Mitgliedschaften

Patentanwaltskammer
epi – European Patent Institute
FICPI – International Federation of Intellectual Property Attorneys
VPP – Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes
AIPPI – International Association for the Protection of Intellectual Property

»
Höre nie auf zu fragen.
Albert Einstein

Alexander Lehmann

Dipl.-Phys. (Univ.), Master of Laws
Patentanwalt, European Patent Attorney,
European Trademark & Design Attorney
Eingetragener Vertreter vor dem Einheitlichen Patentgericht (EPG)

+49 89 69 39 21-0lehmann@pruefer.eu

Berufliche Laufbahn

BIOGRAFIE:
Alexander Lehmann ist seit 1991 im gewerblichen Rechtsschutz tätig, seit 1995 Patentanwalt und seit 2008 Partner bei Prüfer & Partner.
Vor seiner Ausbildung zum Patentanwalt sammelte er praktische Erfahrungen in der Automobilindustrie.
Er studierte Physik an der Technischen Universität München (TUM) und erwarb den Master of Laws (LL.M.) im Europäischen Gewerblichen Rechtsschutz an der Fernuniversität Hagen.

SPRACHEN:
Deutsch (Muttersprache), Englisch (verhandlungssicher), Französisch (Grundkenntnisse)

Fachliche Tätigkeitsbereiche

TÄTIGKEITEN:

  • Anmelde- und Prüfungsverfahren für Patente, Marken, Designs (Geschmacksmuster)
  • Streitverfahren in Patent-, Marken- und Designangelegenheiten (Einspruchs-, Widerspruchs-, Löschungs-, Nichtigkeits-, Verletzungsverfahren)
  • Vertretung von Mandanten vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Europäischen Patentamt, dem Bundespatentgericht, dem Bundesgerichtshof (in Nichtigkeitsverfahren), dem European Union Intellectual Property Office (EUIPO) und der World Intellectual Property Organization (WIPO)
  • Mitwirkung in IP-Streitverfahren vor den deutschen Zivilgerichten
  • Gutachten
  • (Lizenz-)Verträge

SPEZIALGEBIETE:

  • Maschinenbau und Mechanik aller Art
  • Automobil-Technik
  • Elektrotechnik, Elektromechanik
  • Physik, u.a. Optik, Halbleitertechnik
  • Thermodynamik, Energietechnik

Publikationen und Mitgliedschaften

Publikationen

Keine Publikationen

Mitgliedschaften

Patentanwaltskammer
Bundesverband der Deutschen Patentanwälte
VPP – Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes
epi – European Patent Institute
FICPI – International Federation of Intellectual Property Attorneys
INTA – International Trademark Association